SONOREX TECHNIK Leistungsmodule

Alle Leistungsmodule im LG-Generator können von der Frontseite ohne Umbauten oder Neuprogrammierung bequem eingesetzt werden. Durch das Besetzen freier Steckplätze im LG-Generator mit weiteren Leistungsmodulen lässt sich die Generatorleistung erhöhen. Mischbestückungen mit Leistungmodulen verschiedener Betriebsfrequenzen (z. B. 25 kHz und 40 kHz) und Leistungen sind möglich. Die Anzahl der Leistungsmodule richtet sich nach der Gesamtleistung der anzuschließenden Ultraschall-Schwingsysteme.

Ausstattung:
- Frequenz 25 oder 40 kHz
- zuverlässige Mikroprozessortechnik

Leistungsmodul M 1003

M 1003

HF-Ausgangsleistung von 300 bis 1000 Watt

Leistungsmodul M 1503

M 1503

HF-Ausgangsleistung von 300 bis 1500 Watt

Herausragende Eigenschaften:

  • Programmierte Sicherheit
     Die mikroprozessorgestützte Zustandsanalyse garantiert eine hohe Betriebssicherheit. Die Leuchtdioden an der Frontseite signalisieren den jeweiligen Betriebszustand. Die Leistungsmodule sind leerlauf-, kurzschluss- und überlastfest.
  • Übertemperatur und Derating
    Die Leistungsmodule werden über Ventilatoren an der Gehäuserückseite gekühlt. Steigt die Kühlkörpertemperatur unzulässig an, erfolgt automatisch eine zeitweilige Leistungsreduzierung. Das Leistungsmodul wird dabei nicht abgeschaltet.
  • Schwingerausfall
    Schnelle Sicherheitsschaltungen schützen das Leistungsmodul und die angeschlossenen Schwinger. Bei einer Störung wird die Leistung automatisch reduziert.
  • Trockenlauferkennung 
    Die automatische Trockenlauferkennung vermeidet Schäden an den Ultraschallschwingern. Ist die Oberfläche des Ultraschallschwingers nicht mehr mit Flüssigkeit bedeckt, wird die Ultraschall-Leistung reduziert. Steigt der Flüssigkeitsspiegel, wird die Ultraschall-Leistung wieder angehoben.
  •  Sweep-Funktion
    Die mit dem Prozessormodul PRO zuschaltbare Sweep-Funktion dient der besseren Verteilung der Ultraschallwellen im Bad und sorgt so für eine gleichmäßige und schonende Reinigung.
  • Stabile Ausgangsleistung
    Maximale HF-Ausgangsleistung der Leistungsmodule bis 1500 W. Die Leistung ist von 10 bis 100 % stufenlos veränderbar. Die Leistungskonstanz beträgt ± 2 % ab 30 % der Nennleistung.
  • Modulschalter
    Zum individuellen Ein- oder Ausschalten der Module, z. B. für einen Teillastbetrieb in einem Generator mit mehreren Leistungsmodulen.