Atemschutzmasken reinigen

Atemschutzgeräte sind nach jedem Einsatz verschmutzt und können mit Krankheitserregern bzw. Gefahrstoffen kontaminiert sein.
Zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft und zur Vermeidung gesundheitlicher Risiken sind Atemschutzgeräte nach der Benutzung entsprechend geltender Vorschriften zu reinigen und zu desinfizieren. 

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Atemschutzprospekt

Atemschutzmaske vor der Reinigung.

Ultraschallreinigung

Dauer: 10-15 min

Reinigungspräparat: 

Nur Reinigung: TICKOPUR R 33 

Reinigung und Desinfektion: STAMMOPUR 24

Dosierung: 1 % - 15 min

Atemschutzmaske nach der Reinigung.

Speziell für diese Applikation bietet die Firma BANDELIN eine Komplettlösung, die sich bei vielen Anwendern, z. B. bei der Feuerwehr bewährt hat - die Reinigung mit Hochleistungs-Ultraschall. Die Masken kommen für einige Minuten in ein SONOREX SUPER Ultraschallbad mit dem biologisch abbaubaren Reinigungskonzentrat TICKOPUR R 33 oder STAMMOPUR 24 und werden schonend und umweltfreundlich von den Schmutzablagerungen befreit. Der Ultraschall erzeugt mikroskopisch kleine Bläschen, die bei ihrer Implosion den Schmutz selbst aus schwer zugänglichen Stellen schonend ablösen. Die Lebensdauer wird durch diese schonende Reinigungsmethode wesentlich verlängert, Zeit und Kosten werden gespart. Für ein hohes Reinigungsaufkommen stehen Ultraschallbäder in verschiedenen Größen sowie umfangreiches Zubehör zur Verfügung. 

Verschiedene Gerätetypen der SONOREX-Serie in Kombination mit einer durchdachten Korblösung mit Trennstegen ermöglichen je nach Gerätetyp die gleichzeitige Aufbereitung von 2 bis 15 Atemschutzmasken.