Information zur Detergenzien-Verordnung
(Verordnung (EG) Nr. 648/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 über Detergenzien)

Die am 8.10.2005 in Kraft getretene Verordnung über Detergenzien enthält u. a. Vorschriften über:

• die biologische Abbaubarkeit aller Tenside, die in Detergenzien (Wasch- und Reinigungs­mitteln) vorkommen

• Beschränkungen oder Verbote von Tensiden aus Gründen der biologischen Abbaubarkeit

• die zusätzliche Kennzeichnung von Detergenzien einschließlich Allergie auslösender Duftstoffe

• Informationen (Datenblatt mit der genauen Rezeptur), die die Hersteller für die zuständigen Behörden der
  Mitgliedsstaaten und das medizinische Personal von Gesundheits­berufen auf Anfrage bereit halten müssen.

Die in unseren Produkten enthaltenen Tenside erfüllen die Bedingungen der biologischen Abbaubar­keit, wie sie in der Verordnung (EG) Nr. 648/2004 über Detergenzien festgelegt sind. Unterlagen, die dies bestätigen, werden für die zuständigen Behörden der Mitgliedsstaaten bereit gehalten und nur diesen entweder auf ihre direkte oder auf Bitte eines Detergenzienherstellers hin zur Verfügung gestellt.

Die Datenblätter unserer Produkte für medizinisches Personal werden nur nach schriftlicher Anforderung der medizinischen Stelle abgegeben.

 

Informationen zur VOC-Richtlinie
(VOC = volatile organic compounds)

VOC (volatile organic compounds) steht für leicht flüchtige organische Verbindungen. Solche Verbindungen sind in der Regel Lösemittel in Farben, Lacken, Spraydosen und können in Reinigungs­mitteln jeglicher Art vorhanden sein. Gelangen sie in die Luft, können sie eine schädigende Wirkung auf Mensch und Umwelt besitzen. In den Sicherheitsdatenblättern unserer Präparate wird der VOC-Anteil unter Punkt 15.2.2 angegeben. Hier sind es diverse Arten von Alkoholen, die in geringen Mengen als Lösevermittler für andere Rohstoffe dienen oder einen synergistischen Effekt bei der Desinfektion bewirken. Andere leicht flüchtige Verbindungen sind in unseren Präparaten nicht enthalten.