SONOPULS Ultraschall-Homogenisatoren

Homogenisieren, Desagglomerieren, Emulgieren, Suspendieren, Beschleunigen von chemischen Reaktionen oder Aufschluss von Zellen, Bakterien, Pilzen oder Sporen sind die Haupteinsatzgebiete. Stark verkürzte Prozesszeiten und schnell zur Verfügung stehende reproduzierbare Ergebnisse machen SONOPULS Ultraschall-Homogenisatoren für moderne Verfahren und die Analytik unentbehrlich. Bestimmte Substanzen können gezielt zerstört werden, langwierige Prozeduren lassen sich beschleunigen,
das Ergebnis vieler Reaktionen wird verbessert. In der zu beschallenden Probe können Teilchengrößen nicht nur im μm-, sondern bis hin zum nm-Bereich erreicht werden!
BANDELIN unterstützt Sie mit seinem langjährigen Know-how auf dem Gebiet der Ultraschall-Homogenisatoren bei der Lösung zu Ihrer speziellen Applikation. SONOPULS Homogenisatoren mit Amplitudenregelung 10–100 % und Ist-Wert-Anzeige, Pulsierung, AMPLICHRON®-Schaltung (garantiert eine konstante Amplitude in Unabhängigkeit von wechselnden Bedingungen), integriertem Timer, fernbedienbar. Alle Geräte haben eine CE-Kennzeichnung und sind Medizinprodukte nach der Richtlinie für In-vitro-diagnostika 98/79/EG. 

Für die praktische Erprobung stellen wir Ihnen gern Leihgeräte zur Verfügung.

Einsatzgebiete

- Aufschluss von Zellen, Bakterien, Viren, Gewebe (Zellaufschluss)
- Herstellung feinster Emulsionen
- Homogenisieren von Substanzen
- Probenvorbereitung für HPLC
- Entgasen von Flüssigkeiten
- Probenvorbereitung für die Korngrößenanalyse
- Beschleunigung chemischer Reaktionen
- Abwasseranalyse

Weitere Informationen erhalten sie auf unserer Infoseite zum Einsatz der Ultraschall-Homogenisation in der Labor-Praxis, in unserem Laborprospekt, Applikationsguide, und im Flyer Ultraschall-Homogenisatoren im Vergleich.

  

mini20

SPECIAL

Betriebsfertige Grundausstattung für Volumina von 0,5 ml bis 25 ml, schnell manuell einsetzbar.

HD 2070.2

BASIC

Beschallung von Flüssigkeitsmengen von 1-200 ml.

HD 4100

ADVANCED

Beschallung von Flüssigkeitsmengen ab
0,5 ml bis 250 ml im stationären Betrieb und bis zu 30 l/h im Durchflussbetrieb.

Lärmschutzbox LS 20

ZUBEHÖR

Zubehör für die vielseitigen Anwendungen der SONOPULS Geräte.

Historie

Applikationen

 

 

 

Typische Routineaufgaben
• Aufschluss von Zellen ohne Zerstörung der
Inhaltsstoffe
• Aufschluss von Gewebe, auch Mischgewebe
• Emulgieren schwer mischbarer Flüssigkeiten,
z. B. Öl und Wasser, Teilchengrößen im nm-Bereich
• Desagglomerieren von Nanopartikeln in derMaterialforschung:
(nanostrukturierte Materialien)
in Medizin, Biotechnologie, Kfz-Industrie
• Beschleunigung chemischer Reaktionen
• Dispergieren

Analytik
• Probenvorbereitung für die Korngrößen- oder Umweltanalyse,
Homogenisieren von Keramikschlickern
• Homogenisieren von Käseproben zur Nitratbestimmung

Biochemie – Biologie – Medizin
• Beschallung kleiner hochwertiger Probenmengen für
die Analyse, z. B. EIA oder RIA
• Durch hohe Amplituden können widerstandsfähige
Bakterien, Zellen oder Gewebe aufgeschlossen
werden. Zur Vermeidung von Kreuzkontamination
empfehlen wir eine indirekte Beschallung der
Proben im Becherresonator BR 30 oder in den
Beschallungsbechern BB 6
• Zyklische Amplifikation fehlerhafter Proteinfaltung
(PMCA)

Chemie – Sonochemie
• Beschleunigung chemischer Reaktionen oder
Zerstörung hochmolekularer Ketten
Pharmazie – Kosmetik
• Herstellung größerer Mengen stabiler Emulsionen,
z. B. Lotionen, sowie Produktion von Antigenen,
Vaccinen oder Liposomen

Allgemeine Hinweise (Auszug)
5119 Allgemeine Informationen
zu Ultraschall-Homogenisatoren
5169 Leistungsbestimmung
5159 Standzeiten von Sonotroden
5972 Applikationsguide

Fachbezogene Hinweise (Auszug)

Zell- und Gewebeaufschluss
B-101 Zellaufschluss-Proteingewinnung mittels
indirekter Beschallung
B-102 Aufschluss von Hefezellen
B-103 Gewinnung von stromafreiem Hämolysat aus
EDTA-Blut beim Vaterschaftstest
B-106 Gewebeaufschlüsse, insbesondere auch für
schwierige Gewebe – Übersicht
B-108T Aufschluss Escherichia Coli
B-109 Zellaufschluss von Pseudomonas thailandensis
B-111 Proteingewinnung für das Westernblotverfahren
B-207 Zellaufschluss von Mikroalgen und
Cyanobakterien
B-209 Herstellung von Lysaten von eucaryontischen
Zellen

Materials
C-104 Dispergieren von Kohlenstoffnanopartikeln
in Weichmacheröl
C-203 Probenvorbereitung von keramischen
Suspensionen für Partikelmessung
C-209 Phasentransfer von Eisenoxid-Nanopartikeln

Umwelt
C-106 Desagglomeration von Wasser-Sedimentproben
C-110 Probenvorbereitung von Abwasserproben
C-201 Extraktion von Magnesium aus Böden
C-210 Probenvorbereitung von Abwasser für die TOCBestimmung
nach DIN EN 1484

Anwendungsbeispiele

Herstellen einer Öl-/Wasser-Emulsion
Kleinstproduktion pharmazeutischer Formulierungen,
z.B. superfeine Emulsion wie Lotionen
 keine Klümpchen, keine Sedimentation

Homogenisieren von Gehirn

Homogenisieren von Pangasiusfisch

Wesentliche Aspekte für die Auswahl des geeigneten
SONOPULS Ultraschall-Homogenisators

Welcher Unterschied besteht zwischen Ultraschall-Homogenisatoren
und Ultraschallbädern?
Die Leistung der Ultraschall-Wannenbäder ist fest eingestellt. Die Leistungsdichte [W / l] ist relativ gering. Ultraschall-Homogenisatoren sind grundsätzlich in ihrer Leistung einstellbar und erzeugen sehr hohe Leistungsdichten. Durch die Verwendung von Sonotroden mit definierter Abstrahlung ist eine sehr gute Reproduzierbarkeit  gewährleistet.

Was ist für die Auswahl des Gerätes wichtiger:
Leistung oder Amplitude?
Für die Auswahl eines Ultraschall-Homogenisators ist die elektrische Leistungsangabe [W] allein nicht entscheidend. Dieser Wert gibt nur die Leistung des Ultraschall-
Generators an, nicht aber die in die Probe eingebrachte Energie. Entscheidend für ein Beschallungsergebnis ist dagegen die Amplitude der schallabstrahlenden Fläche der Sonotrode unter Berücksichtigung der zu beschallenden Probenmenge. SONOPULS Ultraschall-Homogenisatoren liefern mit gleicher elektrischer Leistung durch die optimale Anpassung aller Komponenten größere Amplituden als marktübliche Geräte.

Welcher Informationen werden für die Angebotsbearbeitung
benötigt?
Anwendungsgebiet
z. B.: Homogenisieren, Dispergieren, Extrahieren,
Zellaufschluss

Ziel
z. B.: Zellinhalt freisetzen

Volumen
stationär oder im Durchfluss (Menge pro Zeiteinheit)
Viskosität
in [mPas]

Feststoffanteil
bei Suspensionen in [%]
Temperaturbereich
z. B.: wärmeempfindlich, Kühlung erforderlich

Bestandteile
z. B.: alkoholisch oder säurehaltig