Ultraschallreinigung in der Podologie – Schnelle und gründliche Aufbereitung podologischer Instrumente im Ultraschallbad

In der podologischen Praxis kommt ein breites Spektrum von verschiedensten Instrumenten und zugehöriges Zubehör für die Behandlung zum Einsatz. Alle Instrumente müssen nach dem Einsatz gereinigt und desinfiziert werden, was häufig einen hohen personellen Arbeitsaufwand und die zeitliche Bindung der Instrumente in der täglichen Routine verursacht.

In einem Ultraschallbad können alle Objekte aus Metall und Kunststoff schonend und gründlich von Verschmutzungen wie Blut, Sekret, Haut- und Hornschuppen befreit werden. Dabei lösen feinste Kavitationsblasen festsitzenden Schmutz selbst aus den Zwischenräumen der schwer zu reinigenden Gelenke und Flächen von Zangen, Scheren, Feilen, Pinzetten, Tamponaden-Stopfern und anderem Instrumentarium. Der Einsatz eines geeigneten Reinigungs- und Desinfektionspräparates verstärkt die Reinigungswirkung des Ultraschalls und ermöglicht eine gründliche chemische Desinfektion der Instrumente.  

Nach einer kurzen Reinigungsdauer können die Instrumente mit dem Einhängekorb entnommen und dem Spülbecken zugeführt werden, ohne dass der Anwender mit dem Reinigungsgut oder der Reinigungsflüssigkeit in Kontakt kommt.

Neben einer deutlichen Reduzierung des Zeitaufwandes bietet die Reinigung und chemische Desinfektion im Ultraschallbad daher eine erhöhte Verfahrenssicherheit bei der Aufbereitung podologischer Instrumente. Dabei ist die Behandlung im Ultraschallbad materialschonend und langfristig wirtschaftlicher als die Verwendung von Einmalprodukten.

Reinigungs- und Desinfektionspräparate

Die optimale Wirkung des Ultraschalls setzt die Anwendung spezieller Reinigungs- und Desinfektionspräparate voraus. Diese müssen kavitationsfördernde und materialschonende Eigenschaften für den Einsatz im Ultraschallbad aufweisen. Die Schonung der Objekte und der Schwingwanne muss selbst bei intensiver Nutzung garantiert sein. Viele Desinfektions- und Reinigungs-Präparate können Bestandteile enthalten, die die Edelstahl-Schwingwanne angreifen. STAMMOPUR-Präparate sind speziell für die Anwendung im Ultraschallreinigungsgerät entwickelt worden.

Hier finden Sie die passende Dosiertabelle zum Download

Ultraschallreinigung
Gerät: SONOREX RK 31

Reinigungspräparat: 
TICKOPUR R 33, Dosierung: 5 %, 1 - 10 min
Temperatur: Raumtemperaur

Reinigungs- und Desinfektionspräparat:
STAMMOPUR 24, Dosierung: 2 %, 5 min
Temperatur: Raumtemperaur

Spülung: Stadtwasser, fließend

Für diese Anwendung empfohlene Produkte

  • Anfrageliste

    Keine Produkte in der Liste