Ultraschallreiniger zur Reinigung von Uhrenarmbändern

Uhrenarmbänder verschmutzen beim Tragen durch Staub und Schweiß, der an der oberfläche haften bleibt.. Insbesondere in den feinen Zwischenräumen der Kettenglieder kann sich Fett und Staub ablagern.  Mit der Ultraschallreinigung können auch feinste Zwischenräume gründlich gereinigt werden und der urspürngliche Glanz der Objekte kann sich erneut entfalten. Das Uhrengehäuse darf, auch bei ausgewiesener Wasserfestigkeit, nicht im aktiven Ultraschallbad gereinigt werden. Aufgrund der intensiven Reinigungswirkung des Ultraschalls, kann die Feuchtigkeit in einigen Fällen auch die Dichtung von wasserdichten Uhren überwinden.

Armbanduhr vor der Reinigung im Ultraschallbad.

Kettenverschluss vor der Reinigung im Ultraschallbad.

Ultraschallreinigung:

Temperatur: 50 °C

Dauer: 2-5 Minuten

Reinigungspräparat: 

TICKOPUR R 33

Dosierung: 5 %

Armbanduhr nach der Reinigung im Ultraschallbad.

Kettenverschluss nach der Reinigung im Ultraschallbad.

Für die Ultraschall-Reinigung von Uhrenarmbändern bietet die Firma BANDELIN eine Komplettlösung, die sich bei vielen Anwendern bewährt hat. Die Objekte werden für wenige Minuten in ein SONOREX SUPER RK 102 H Ultraschallbad mit dem biologisch abbaubaren Reinigungskonzentrat TICKOPUR R 33  gereinigt und werden damit schonend und umweltfreundlich von den Schmutzablagerungen befreit. Der Ultraschall erzeugt mikroskopisch kleine Bläschen, die bei ihrer Implosion den Schmutz selbst aus schwer zugänglichen Stellen schonend ablösen.

Nach der Reinigung im Ultraschallbad wird das Uhrenarband unter fließendem Leitungswasser abgespült und mit einem weichen Tuch behutsam abgetrocknet.

Für diese Anwendung empfohlene Produkte

  • Anfrageliste

    Keine Produkte in der Liste